Meine Zucht

Farbschläge  
Normale, Opaline, Spangle, A.-Schecken, Zimter ,Gelbgesichter und Graue. Besonderen Wert lege ich auf die Zucht mit (F) Grauen, Graugrünen und A.-Schecken mit sehr tiefer Maske, hohem Stand breite Schultern, langes Kopfgefieder mit Zug nach vorne und dichten anliegendem Medium Gefieder.
Um eine auf Dauer hochwertige Qualitätszucht zu erhalten sind diese Vögel unbedingt nötig.
Von folgenden Züchter bezog ich die weitern Schauwellensittiche.
Gerhard Pristl, Fritz Büttner und Papendik. In diese gefestigte Zucht kamen ab 1990 regelmäßige Vögel von Hans Schmidtmeister und ab 1996 von Ralf Jenne.
2005 paarte ich noch einige hervorragende WS von Erwin Thurner ein.
Einpaarungen aus Mannesnachzuchten von Hubert Reichart machen den heutigen Zuchtstand aus.
Fütterung  


Marimar und Witwemolen Euro-Champion als Mischfutter, rote Kolbenhirse. Kein Eifutter, nur während der Zucht 2 mal pro Woche gekeimten Hafer mit Mineralien.
Vogelgrit, Kalk u. roten Austral. Sand gebe ich im Anstecknapf.
Vitamin 12 plus und Protexin von Kempel Nekton Vitamin D3 von Quikon med (Oregano zur Stärkung) u. 1mal pro Woche F10sc VETERINARY DESINFEKTAN 100 ml ins Wasser. Einen Kalkstein, Vogelgrit und von Vitakraft Austr. Sandy (für den Magen-Verdauung).
Zuchtanlage  


Meine Zuchtanlage besteht jetzt aus einem Vogelraum mit Innenflug 2,20m auf 1,60m. Ein Ventilator an der hinteren oberen Wand zieht verbrauchte Luft hinaus und eine Lüftungsklappe an der oberen vorderen Wand bringt frische Luft herein.
Ein Staubfilter an der Decke hilft gegen zu starke Staubentwicklung. Eine Langzeitdesinfektion führe ich im November und Mai durch.
Zwei Absetzboxen für Jungvögel. Als Bodenbelag nehme ich feines Buchenholzgranulat. Das komplette Vogelhaus ist aus Holz gebaut.
Bildergalerie  

zum Anschauen bitte ins Bild klicken!
   
Jungvögel 2009/2010   

zum Anschauen bitte ins Bild klicken!
Jungvögel 2008   

zum Anschauen bitte ins Bild klicken!